So ein Weihnachten!

Wir hatten uns vor Kurzem in der AG-Stunde den Kontinent Australien und die Insel Neuseeland auf dem Globus angesehen. Beide liegen auf der Südhalbkugel der Erde. Es ergab sich eine interessante Frage für die kleinen Kinder: Wie kommt in Australien der Weihnachtsmann zu den Kindern? Wir sind es gewohnt, dass der Weihnachtsmann bei uns mit dem Schlitten unterwegs ist. Er hat Stiefel und einen dicken roten Mantel an, damit er nicht friert.
Wenn ihr aber Freunde in Australien habt, erzählen die euch was ganz anderes! Der Weihnachtsmann kommt dort manchmal mit dem Boot oder sogar mit dem Surfbrett! Das ist kein Witz, schaut euch die Bilder an. Die Kinder baden im Meer und feiern Strandparties, und das zu Weihnachten!

In der AG haben wir natürlich auch über die Ursache gesprochen. Auf der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten genau entgegengesetzt zu unseren Jahreszeiten. Wenn bei uns Winter ist, dann ist dort Sommer und umgekehrt! Warum ist es aber im Jahreslauf mal warm und mal kalt? Kann die Ursache sein, dass die Erde im Sommer näher an der Sonne steht und im Winter weiter von der Sonne entfernt ist? Nein, das ist nicht die Ursache, weil es dann überall gleichzeitig Winter oder Sommer sein müsste. Ursache ist die Neigung unserer Erdachse. Dadurch scheint die Sonne z.B. im Norden steiler und im Süden flacher. Nach einem halben Jahr ist es genau umgekehrt. Wenn die Sonne flacher scheint, gibt es wenig Wärme und es ist Winter. Wenn die Sonne steiler scheint, gibt es viel Wärme und es ist Sommer. So entstehen die Jahreszeiten. Die Neigung der Erdachse könnt ihr übrigens an jedem Globus sehen. Ein Globus steht immer schief, so dass die Drehachse genau der Erdachse entspricht.

Nun haben wir viel über die Jahreszeiten erfahren und freuen uns auf die kommende Weihnachtszeit!
Bernd Heinrich