Klassenfahrt

Abschlussfahrt Klasse 6a und 6b

Hallo Leute! Vom 10.6. bis 13.6. waren wir, die Klassen 6a und 6b, auf Abschlussfahrt. Kurz für alle, die nicht wissen was man darunter versteht: Eine Abschlussfahrt machen alle 6. Klassen unserer Schule als ''krönende'' Klassenfahrt am Ende der Grundschule. Wir waren nach Erzählungen ehemaliger 6. Klassen also dementsprechend sehr gespannt.

Los ging es am Dienstag (10.6.) mit dem Bus nach Gut Glüsig in Sachsen-Anhalt. Zugegeben, anfangs waren wir ziemlich skeptisch. Bio-Bauernhof? Und da sollen wir unsere Abschlussfahrt verbringen? Gibt es da nur Bio-Fraß? Diese Gedanken schwirrten durch unsere Köpfe. Der Hof und das gesamte Gelände waren schon sehr schön, doch anfangs interessierte uns dies nicht besonders. Zum Mittagessen gab es (Gott sei Dank!) etwas Warmes und Genießbares. Unsere Zimmer bzw. Wohnwagen waren meiner Meinung nach ziemlich in Ordnung. Wir Mädchen hatten es sehr viel besser getroffen, denn in unserer Wohnung (ja, Wohnung!) gab es wenigstens Gemütlichkeit, vernünftige Betten und ein Bad. Die Jungs hatten da … na sagen wir mal: Pech. In den Wohnwagen gab es kein Bad, die Betten waren ziemlich wackelig und es war verdammt kalt. Ihr seht unsere Meinung verbesserte sich Anfangs nicht besonders. Nachdem unsere Zimmer besichtigt und eingeräumt waren, gab es eine kleine Vorstellungsrunde und wir spielten ein kleines, aber cooles Spiel. Später zeigte man uns noch den gesamten Bio-Hof. Um 22 Uhr war Bettruhe, die leider nicht von jedem eingehalten wurde.

Am nächsten Morgen begannen dann auch die ersten Spiele, und beide Klassen wurden in gemischte, kleine Gruppen aufgeteilt und jeder erhielt einen Teamleiter*. Jede Gruppe hatte einen anderen Namen: Die Äpfel, die Bananen, die Erdbeeren … Hier ein paar Beispiele unserer Gruppenspiele bzw. Ereignisse: Bogenschießen, Floß bauen, Kisten stapeln, Freier Fall, Nachtwanderung, Lagerfeuer – und noch vieles mehr! Anfangs waren wir alle ziemlich skeptisch, aber meiner Meinung nach machten die Spiele, das X-sense Team und die tolle Atmosphäre alle Zweifel wieder weg. Auch, dass die Klassen in den Gruppen gemischt wurden, fand ich ziemlich cool, denn so konnte man die anderen besser kennen lernen.

Leider spielte das Wetter nicht ganz mit. Am ersten Tag (der Tag der Ankunft) hatten wir noch ziemlich tolles Wetter (warme Temperaturen und strahlender Sonnenschein), am zweiten Tag hat es größtenteils geregnet, am dritten Tag regnete es zwar nicht mehr, aber es war bewölkt und frisch und am Tag der Abreise musste man sich auch wieder warm anziehen. Da half uns auch nicht der Punkt, das wir immer draußen gegessen haben – aber gut. Alles in allem fand ich diese Klassenfahrt wirklich interessant und möchte sie in keinem Fall missen. Für das Wetter konnte natürlich niemand etwas, wir hatten schlichtweg einfach nur Pech. Natürlich hätten sich viele über eine mehr häusliche Klassenfahrt gefreut, aber hätte man die für immer im Gedächtnis behalten? Ich glaube nicht. Klar waren wir nicht unter den besten Bedingungen da, aber meiner Meinung nach spürt man schon das beide Klassen enger zusammen gewachsen sind.

* Unsere Betreuer kahmen nicht direkt von Gut Glüsig. Sie gehören zu einer ''Firma'', die sich X-sense nennt. Alle waren wirklich coole Leute und ich möchte mich im Namen beider Klassen für eure Geduld und eurer cooles Programm bedanken! Macht weiter so und hoffentlich sieht man sich wieder!

PS: Ein großes Dankeschön geht auch an Frau Lauble, Frau Stammnitz und an unsere freiwilligen Betreuer Herrn Braune und Herrn Bormann. Ich denke, nicht jeder hätte so viele Nerven und Geduld mit uns gehabt!

Maxi, 6b