Exkursion

Besuch im Zoo

Im Mai 2014 hatten wir eine Exkursion. Ihr Name: "Mathe im Zoo" (Ich hoffe, jeder weiß, in welchem Fach die Exkursion war). Als erstes sind wir zur S-Bahnstation Babelsberg gelaufen, wo wir Oles Vater sehen, der uns in der S-Bahn begleitet, bis wir aussteigen müssen. Als wir austeigen, erkennen wir aus den trüben Bahnhofsscheiben tausende von Menschen, ein interessantes Treiben, das man nicht in Babelsberg beobachten kann. Vor dem Zoo warten schon viele Studierende auf uns, gespannt darauf, mit Kindern zu arbeiten. Nach dem wir in den Zoo gegangen sind, werden wir in unsere Gruppen aufgeteilt. Mein Freund Lovis, Marlene, Hanna, Karla und ich landen zusammen in einer Gruppe – der Giraffen- und Affengruppe. Es werden bestimmte Hefte ausgeteilt. Wir studieren die Eintrittspreise und rechnen aus, wie oft man in den Zoo muss, damit es sich lohnt, sich eine Jahreskarte zu kaufen. Daraufhin marschieren wir zu den Giraffen und beobachten sie zehn Minuten, bevor wir unser Heft aufklappen und Fragen zu den Giraffen beantworten; auch Schätzen gehörte zu unserer Aufgabe. Das gleiche machen wir mit der Station Affen. Als letztes gehen wir auf einen g i g a n t i s c h e n Spielplatz.
Zurück geht es mit einer verletzten Josephine, die Frau Grimm einen kleinen Teil Huckepack genommen hat. Trotzdem: Alles hat uns allen sehr gut gefallen!
David, 3a