Sport

Das 24-Stunden -Rennen – ein echter Ausdauerkampf

Neulich haben wir in Sport Ausdauerlauf gemacht – danach war ich ziemlich fertig. Und da ich mich sehr für Autos interessiere, hab ich an die Fahrer des 24-Stunden-Rennens von le Mans gedacht. Hier mein Text über diesen außerordentlich wahnsinnigen Wettkampf.

In dem Rennen messen sich berühmte Automarken, aber auch normale Hersteller, die nur alltagsfähige Fahrzeuge bauen. Es gibt natürlich auch 2015 wieder Favoriten. Hier sind die LMP1- favorits mit Bildern und „übrigens-“ Fakten aufgeführt:

  1. Der Audi r18 e-tron quattro. Übrigens: Audi ist der wahrscheinlich größte Favorit, da das Team Joest  schon 15 Mal den Wettkampf erfolgreich beenden konnte.
  2. Der Toyota ts040 hybrid. Übrigens: Als le Mans 2013 stattfand, folgte Toyota Audi sozusagen auf den Zehenspitzen; die Ingolstädter gewannen nur sehr knapp.
  3. Der Nissan gt-r lm nismo.
  4. Der Porsche 919 hybrid. Übrigens: Der deutsche Automobilhersteller war vor 2014 einige Jahre nicht zu sehen (zumindest nicht in der LMP-Serie).


Von links nach rechts: Audi, Toyota, Nissan und Porsche (alle Bilder von den jeweiligen Firmenhomepages)

Genug von den Autos? O.k. Hier erkläre ich die verschiedenen Klassen:

LMP1: In dieser Klasse treten die stärksten und schnellsten Autos an. Sie könnten bis zu 380 km/h Spitze fahren, und auf der Rennstrecke erreichen diese Boliden circa 340 Sachen.
LMP2: Das gleiche wie LMP1, bloß haben diese Autos ein paar PS weniger und dadurch auch einen geringeren Top-Speed.
GT: Sagt euch der Name Porsche 911 Carrera etwas? Wenn ja, wisst ihr, dass die Rennwagen dieser Klasse Serienwautos sind und ungefähr 320 Kilometer pro Stunde auf der Strecke schaffen.
Gtpro: Dies ist eigentlich das gleiche wie GT, bloß dass halt nur Prototypen mitfahren. Diese Art von Autos werden nicht in der Serie hergestellt, sondern von Hand angefertigt.

Übrigens: Alle LMP-Wagen sind Prototypen!
Dieses Rennen ist so cool und verrückt, dass man gar nicht weiß, ob man 24 Stunden lang vor der Flachbildglotze hängen will...
David, 4a