AG Astronomie

Beobachtungen  mit unserem Sonnenteleskop

 Die Schüler der AG Sternwarte wollen euch in diesem Artikel unser Sonnenteleskop vorstellen. Es befindet sich ganz oben in der Sternwarte und ist ein Schulfernrohr vom Typ „Telementor“ [Bild 1].

Während der Beobachtung der Sonne muss man ganz besonders vorsichtig sein. Man darf niemals die Sonne durch ein Teleskop ohne Filter ansehen, denn dann erblindet man.
Darum wird bei uns das Sonnenbild auf einem weißen Blatt Papier aufgefangen, das hinter dem Teleskop auf einem Schirm befestigt ist [Bild 2]. Das ist ungefährlich und gleichzeitig praktisch, denn so können sich mehrere Schüler gleichzeitig die Sonne ansehen [Bild 3].

Auf der Sonne gibt es viele Einzelheiten zu sehen. Die Sonnenoberfläche ist etwa 6000°C heiß. Häufig sind Sonnenflecken zu beobachten. Das sind Gebiete, die kühler sind als die Umgebung und die deshalb dunkel erscheinen [Bild 4]. Sie erreichen trotzdem Temperaturen von 5000 °C und sind manchmal größer als der Durchmesser unserer Erde. Sonnenfackeln erscheinen dagegen als helle Striche auf der Sonnenoberfläche. Sie sind viel heißer als die normale Oberfläche und erreichen etwa 7000 °C.

Der Sonnenball dreht sich ganz langsam in rund 25 Tagen einmal um sich selbst. Auch sind die Größe und sie Anzahl der Sonnenflecken veränderlich. Deshalb sieht die Sonne jeden Tag anders aus. Manchmal ist überhaupt kein Sonnenfleck zu sehen. Die Sonnenflecken werden gezählt. Aus der Anzahl und der Anordnung der  Flecken ergibt sich die „Relativzahl“, die in unsere Beobachtungstabellen eingetragen wird.

Unser Sonnenteleskop ist nur ein kleines Fernrohr. In Potsdam steht aber auch ein richtig großes Sonnenteleskop. Es ist der Einsteinturm auf dem Telegraphenberg [Bild 5]. Man kann ihn sich bei einem Spaziergang mit den Eltern auf dem Gelände des Wissenschaftsparks ansehen.

Wer sich auch einmal die Sonne ansehen möchte und sich für die Sterne und die Weltraumfahrt interessiert, kann gerne bei uns vorbeischauen. Wir treffen uns immer donnerstags von 16-17 Uhr im AG-Raum unter der Sternwarte.

Erarbeitet:    
Karla - 4a,
Karolin - 3a,
Henning - 3c,
Helena - 3c,
Henriette - 3c,
Moritz - 6c
Leitung: Bernd Heinrich


Bild 1:  Unser Sonnenteleskop, Foto: Karolin


Bild 2: Der Projektionsschirm, Foto: Henriette


Bild 3: Karolin beobachtet die Sonne, Foto: Henning


Bild 4: Sonnenfleck, Foto: Karolin


Bild 5: Der Einsteinturm, Foto: Herr Heinrich