Vorlesewettbewerb der Bruno-H-Bürgel Schule

Am Donnerstag, dem 1.12.2016, war der Vorlesewettbewerb unserer Schule. Er fand im Musikraum statt. Die Zuschauer waren die 5. Klassen und die Teilnehmer waren Johann und Nika aus der 6a, Pauline und Luzie aus der 6b und Valentin und Pia aus der 6c. Die Reihenfolge, in der gelesen wird, wurde ausgelost. Zur Eröffnung hat David aus der 6a ein Klavierstück gespielt. Der Erste, der gelesen hat, war Johann (6a). Er las das Buch „Rico, Oscar und die Tieferschatten“. Die zweite, die gelesen hat, war Luzie (6b). Sie las „Bens gnadenlos verkorkste Schulzeit“. Die letzte der ersten Drei war Pia (6c). Sie hat „Artemis Fowl“ vorgelesen.

Nun war der Fremdtext an der Reihe. Alle drei lasen nacheinander im Abstand von 2 Minuten.

Jetzt waren die anderen drei drangekommen. Die vierte war Nika (6a).  Sie las „Gangsta Oma“ vor. Der nächste war Valentin (6c) mit dem Buch „Samurai: Der Weg des Drachen“.
Die letzte war Pauline (6b) und sie las „Drachen haben  Mundgeruch“.

Nach einer langen Pause war die Auswertung und Johann und Lovis aus der 6a haben auf Horn und Posaune "Jingle Bells" gespielt. Der letzte, der gespielt hat, war ich auf der Klarinette. Alle, die geholfen haben, haben ein Buch bekommen: "Weihnacht im Wilden Westen" von Karl May. Zum Schluss wurde die Auswertung bekanntgegeben: Die 4. Plätze hatten alle Punktgleichheit. Der 3. Platz war Johann (6a), der 2. Platz war Valentin (6c) und der 1. Platz war Pia (6c). Die Klassenplätze waren 3. Platz 6b, 2. Platz 6a und der 1. Platz 6c.

Ich fand den Vorlesewettbewerb gut organisiert und es war gut, dass es was zum Knabbern gab. Ich fand auch die Mischung der Geschichten/Büchern toll. 
Friedrich