Die Entstehung Roms

Die Entstehung von Rom ist ziemlich interessant. Es beginnt im Jahre 753 v.C. mit Romulus und Remus. Das waren Zwillinge, die auf dem Tiber ausgesetzt wurden. Sie wurden von einer Wölfin, die tragischer Weise ihre Jungen verloren hat, gefunden. Normalerweise hätte die Wölfin sie gefressen, allerdings hatte sie noch ihre Mutterinstinkte. Deshalb hatte sie die beiden Jungen versorgt und gepflegt. Irgendwann sind sie zu weit gelaufen uns sind auf einen Hirten getroffen. Dieser hat sie sofort für sich beansprucht. Als sie erwachsen geworden sind, haben sie den Hirten vertrieben und gingen weg. Remus wurde gefangen genommen, aber Romulus konnte ihn zum Glück retten. Sie beide wollten am Fuße eines Hügels eine Stadt gründen, kamen allerdings mal wieder in Streit. Romulus zog eine Linie, wo später die Stadtmauer stehen sollte. Remus verspottete ihn und sprang über die niedrige Begrenzung. Dies sah Romulus als Gesetzesbruch und er erschlug Remus und sagte: „So möge es jedem ergehen, der über meine Mauer springt!“
Friedrich 6a

Von CellarDoor85 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16512985