Brotverkostung

Liebe Schülerinnen und Schüler,
die Klasse 3b hat am Montag, den 20.11.2017 eine Brotverkostung gemacht. Dabei haben die Schüler verschiedene Brotsorten probiert. Zuerst haben sie dabei an dem Brot gerochen. Anschließend haben sie das Brot probiert. Dabei wollten sie herausfinden, wie das Brot schmeckt.

Wie mache ich eine Brotverkostung?
Das brauche ich:
1. Verschiedene Brotsorten
2. 3 bis 6 Brettchen (Messer für ungeschnittenes Brot)

Vorgang:
Du legst die Brote auf die Brettchen. (Dann schneidest du das ungeschnittene Brot.)
Du suchst dir eine Brotart aus, mit der du beginnen möchtest.
Dann riechst du erstmal an dem Brot. Anschließend probierst du, wie das Brot schmeckt.

Wie kamen wir zur Brotverkostung?
Bei unserem Sachunterrichtsthema Getreide ging es um
1. Getreidearten
2. Aufbau einer Getreidepflanze
3. Woher kommt Getreide?
4. Was ist Getreide für eine Pflanzenart?
5.Getreideprodukte
6. vom Korn zum Brot

Und wie man sich schon denken kann, kamen wir bei dem Thema Getreideprodukte zur Brotverkostung.
Das haben wir gelernt:
1. Dass eine Gerteidepflanze aus 6 Teilen besteht. Diese heißen Körner, Grannen, Blatt, Knoten, Halm und Wurzel. Der Fruchtstand des Getreides ist die Rispe, der Kolben und die Ähre.
2. Welche Gerteidearten es gibt: den Roggen, den Weizen, den Dinkel, den Hafer, den Mais und die Gerste.
3. Dass Getreide zu den Gräsern gehört.
4. Früher gehörte Getreide noch zu den wildwachsenden Gräsern. Damals ernteten die Menschen die Erträge. Später fingen die Menschen an, die Körner des Getreides einzupflanzen. So begann die Getreidezucht.
5. Der Bauer sät das Getreide aus. Nach ein paar Monaten kann man es ernten. DIe meisten Bauern machen das mit einem Mähdrescher. Das Korn wird zur Mühle gebracht. Dort wird es zu Mehl verarbeitet. Der Bäcker backt aus dem Mehl Gebäck. Das Gebäck wird dann verkauft.

Paula Kaufmann, 3b