Die Zeitformen

Hallo, ich bin Paulo aus der 3. Klasse und schreibe hier etwas über die Schulstunde Deutsch. Wir haben uns kürzlich mit den Zeitformen beschäftigt: Präteritum, Präsens, Perfekt und Futur.

Präteritum
Auch Vergangenheit genannt; es ist eine Zeitform des Verbs zur Bezeichnung vergangener Ergebnisse. In Romanen wird oft so geschrieben. Im Norden Deutschlands wird das Präteritum hingegen auch in mündlicher Sprache benutzt.
Beispiele: "ich lief", "du lachtest", "es regnete"

Perfekt
Auch vollendete Vergangenheit genannt; wird in der gesprochenen Sprache benutzt und beschreibt eine abgeschlossene Vergangenheit mit Gegenwartsbezug.
Beispiel: „Mein Computer ist kaputt.“

Präsens
Ist eine gramattische Zeitform und beschreibt die Gegenwartsform eines Verbs. Es handelt sich dabei um eine Zeitform, mit der ein Geschehen aus der Sicht des Sprechers als gegenwärtig charakterisiert wird.

Futur I
Drückt im Deutschen vor allem eine Absicht für die Zukunft oder eine Vermutung für Gegenwart oder Zukunft aus.
Beispiel: Mein Computer wird kaputt gehen.

Futur II (vollendete Zukunft)
Wird im Deutschen verwendet, um die Vermutung zu äußern, dass eine Handlung zu einem bestimmten Zeitpunkt bereits abgeschlossen sein wird.
Beispiel: Mein Computer wird kaputt gegangen sein.

Danke fürs Lesen!