Mangas

Hallo, ich bin Magarete aus der 6b. Ich erzähle euch heute darüber, wie wir den Kunstunterreicht mit Frau Kremkau Mangas behandelt haben. Zunächst erst einmal ein paar Fakten über Mangas: Mangas sind japanische Comics. Die ersten Mangas entstanden im 8. Jahrhundert. Die erste Silbe (Man) bedeutete so viel wie spontan, bunt, ziellos, frei und impulsiv, die zweite Silbe bedeutet Bild. Mangas werden von links nach rechts gelesen.
Kommen wir zum Zeichenstil der Mangas: die Gesichter werden immer sehr rund und unten spitz zulaufend gezeichnet. Typisch sind auch sehr große Augen, kleine runde Ohren, eine winzige Dreiecksnase und ein zierlicher Mund. Die Figuren insgesamt sind meistens sehr zart und sehen kindlich aus.
Unsere Aufgabe im Unterricht bestand darin, eine Ballade (man konnte auswählen zwischen dem "Erlkönig", dem "Handschuh" und "John Maynard") als Manga zeichnen. Wer wollte, konnte von links nach rechts zeichnen, man musste aber nicht. Wir haben drei Blöcke daran gearbeitet, und es sind wirklich schöne Mangas dabei herausgekommen. Die Aufgabe war schwer, aber mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht, und ich denke, dass viele meine Meinung teilen. Als alle fertig waren, haben wir einen schönen Galeriespaziergang durch unseren Klassenraum gemacht und uns alle entstandenen Mangas angesehen.
Magarete