Anti-Mobbingwoche

Mobbing ist ein Problem. Aber was ist Mobbing eigentlich?
Mobbing ist die nächste Stufe nach dem Ärgern, nämlich ist Mobbing das sich wiederholende Ärgern. Diese Form von Ärgern, kann von unwohl fühlen über nicht zur Schule kommen bis zum Selbstmord führen. Deshalb hatten wir in der Woche vom 4.11. bis zum 8.11. ein Anti-Mobbingprojekt. Es kamen zu uns in die Schule: Jens Diez, Uli Turowski und die beiden Autoren von Moppel und Mücke, Katja Ledder und Christine Pohl. Bei Jens wurden wir aufgeklärt, was Mobbing überhaupt ist und haben gelernt, uns dagegen zu wehren. Bei Uli haben wir Anti-Mobbing-Spiele gespielt und Vertrauensfallen gebaut und bei Katja und Christine haben wir gelernt, wie wichtig eine gute Klassengemeinschaft eigentlich ist.
Außerdem bekam jedes teilnehmende Kind: ein Trikot für Einheitlichkeit und Gemeinschaftssinn, ein Kinderausmalbuch mit Geschichte „Moppel wird gemobbt“ und jede teilnehmende Klasse bekam ein Anti-Mobbing-Plakat mit Regeln und Tipps.
Insgesamt war die Anti-Mobbingwoche ein lustiges, spannendes und unterhaltsames Projekt.
Felix, 4a