Weihnachtsstimmung

Alle Jahre wieder…- und auch bei uns wiederholt sich alle Jahre wieder in der Weihnachtszeit eine Tradition: Das Weihnachtsfrühstück. Hier berichte ich euch, wie dieses in der 5b abgelaufen ist. Der 18.12., an dem es stattfand, brachte schon am frühen Morgen eine Besonderheit: wir durften ausschlafen! So gingen wir ausgeschlafen erst um halb neun in die Klasse. Uns begrüßte ein buntes Tafelbild und die Tische waren zu einem U verschoben. Vor der Tafel stand ein extra Tisch wo die Ansager saßen. Dieses Jahr waren das Leni (eine Klassenkameradin) und ich. Auch ein Programm war vorhanden: Den Anfang machten Paulo, Jonas und Konstantin mit einer Witzerunde, passend zum Thema Weihnachten. Als zweites gingen Julius und Filou auf die Bühne und führten uns einen kleinen Sketch vor. Zwei Personen, zwei unterschiedliche Meinungen zum Thema Weihnachten. Nachdem die beiden sich freundschaftlich verabschiedet hatten, ging es mit einem weihnachtlichen Rätsel von Henrik weiter. Auch Paula hat für uns eine Geschichte vorbereitet, die sie vorstellen wollte. Anouk und Finja bieteten uns eine musikalische Einlage in der sie uns Weihnachtslieder auf der Gitarre vorspielten. Anschließend hat Jamie uns einen Ausschnitt aus Gregs Tagebuch vorgelesen. So wussten wir dann alle wie Greg Weihnachten feiert. Ganz spontan kamen Julius und Paul ebenso auf die Bühne und veranstalteten mit der Klasse ein Pantomimespiel, bei dem viel gelacht wurde. Als grandiosen Abschluss aber bei weitem nicht das Schlusslicht haben uns sechs Mädchen aus der Tanz AG zwei Weihnachtslieder vorgetanzt.  Damit allerdings war der Tag noch nicht vorbei, denn jetzt standen noch das Weihnachtsfrühstück und der anschließende Theaterbesuch vor der Tür. Jeder hatte etwas mitgebracht und natürlich durften Nutella, Marshmellowcreme, Gummibärchen, Herzwaffeln und co. Nicht fehlen. Mit guter Laune gingen wir im Anschluss daran durch den Park zum Hans Otto Theater, wo das Weihnachtsmärchen stattfinden sollte. Dieses Jahr wurde der Froschkönig vorgeführt.  Und das Theaterstück war bei weitem nicht so langweilig, wie es vorerst schien…
Clara

+++++++

Wir haben am Dienstag, dem 17.12.19, ein Weihnachts-Frühstück (privat in unserer Klasse) veranstaltet. Jeder musste (oder durfte) etwas mitbringen, und das haben auch eigentlich alle gemacht, und am Ende hatten wir VIEL zu viel essen, was wir gar nicht aufessen konnten, und so mussten wir die Hälfte wieder mitnehmen. Zwischendurch lief immer Musik (Meist keine Weihnachtsmusik), aber trotzdem hat es Spaß gemacht. Wir machen eigentlich jedes Jahr ein Weihnachts-Frühstück, und es macht immer wieder Spaß!
Jacobi