Kinder lieben Mozart!

Das bewiesen die Schüler der Klassen 3a und 3c. Nach der Begegnung mit der „Zauberflöte“ und Mozarts Kanon „Bona nox“ trugen sie emsig einen ausstellungsgeeigneten Fundus zusammen. Bücher, CD´s, Prospekte, Pralinen, Requisiten aus Mozartopern und andere Dinge, die ihnen Leben und Werk des Komponisten näher brachten, animierten zum Hofkonzert mit selbst gebastelten Perücken. (Leider hielten nur einige davon den Tanz- und Orchesterproben stand.) Beifall gab es von Eltern, die als Publikum der Aufführung dem Unterricht beiwohnten. Ein Teil der Schüler und Schülerinnen tanzten das Menuett aus „Eine Kleine Nachtmusik“ und die anderen Kinder bildeten das Orchester, nachdem ein Mitspielsatz zum genannten Stück einstudiert worden war. Alle hatten viel Spaß daran, sich zum Teil stilgerecht kostümiert in die Zeit Mozarts zu versetzen und jeder von ihnen hat sich auf verschiedene, erlebnisorientierte Art und Weise mit der Musik auseinandergesetzt. „Bona nox“ gehört zu den immer wieder gewählten Lieblingsliedern beider Klassen. Ein Dank unsererseits gilt auch den Eltern, die mit teilweise eigens hergestellten Materialien den Unterricht enorm bereicherten, von den süßen Überraschungen für die Kinder ganz abgesehen. So macht Musik Spaß!


G. Schulmeyer

verantwortlich: Frau Schulmeyer