Besuch der 1c im Haus der Generationen

Ein ganz besonderer Wandertag

Am 16.06.2010 besuchte die Klasse 1c der Bruno-H.-Bürgel-Schule Potsdam das Haus der Generationen und Kulturen im Milanhorst. Nicht etwa Mathe oder Deutsch standen heute auf dem Stundenplan, sondern die russische Küche!
19 Kinder und ihre Lehrerin Frau Krallert waren in das gut vorbereitete Haus gekommen, um Pelmeni selbst zuzubereiten und dann zu verspeisen. Die Tische waren sauber gewischt, die Nudelhölzer bereit gelegt, Teig und Hackfleischmischung auf Tellern hingestellt – und dann ging es los! Unter sachkundiger Anleitung der Großmutter eines der Erstklässler und anderer Köchinnen lernten die 6 Mädchen und 15 Jungen die kunstfertige Zubereitung der „russischen Tortellini“. Nach 1 ½ Stunden waren drei Bleche kleiner, mittlerer und großer Pelmeni bereit zum Kochen. Um die Wartezeit zu verkürzen, bereiteten kleine Gruppen von Kindern noch Eierkuchen als Nachtisch vor. Alle Kinder aßen begeistert vom selbst zubereiteten Essen und bedankten sich am Ende mit einem lauten „Spasibo!“
Den gelungenen Tag hatte Frau Nacarenus vom Haus der Generationen und Kulturen, die Tochter der sachkundigen Pelmeni-Köchin und Mutter eines Erstklässlers, vermittelt und vorbereitet. Neben dem leckeren Mittagessen bot der Tag für unsere Kinder viel Neues: ein Stück russischer Kultur, ein paar russische Worte und viel Spaß beim Teigformen.
Da bleibt uns nur zu sagen: „Poka - Bis bald!“

Stefanie Zimmermann, Elternvertreterin